Berufsunfähigkeitsversichung für Studenten

BerufsunfähigkeitsversicherungAuch für Studenten stellt die Berufsunfähigkeit ein ernstzunehmendes Risiko dar. Warum der frühe Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung Sinn macht und welche Versicherungen mit seinen Leistungen überzeugen können, lesen Sie hier:

Laut einer Statistik des GDV (Die deutschen Versicherer) wird jeder Vierte in seinem Leben berufsunfähig. Dabei sind vor allem psychische Erkrankungen mit einem Anteil von 31,52 Prozent auf dem Vormarsch. Auch Studenten und Schüler können davon betroffen sein. Ist der Student nicht mehr in der Lage, sein Studium zu beenden oder nach der Beendigung einer Beschäftigung nachzugehen, ist der Betroffene auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Vom Staat hat er hierbei jedoch keine große Hilfe zu erwarten. Damit er Anspruch auf eine staatliche Leistung, beispielsweise auf Erwerbsminderungsrente, hat, muss er zunächst mindestens fünf Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben. Das ist bei einem Großteil der Studenten jedoch nicht der Fall. Zumal auch die Erwerbsminderungsrente nur ein minimales finanzielles Polster schafft und man diese nur erhält, wenn man nicht mehr in der Lage ist, mindestens drei Stunden am Tag einer Erwerbstätigkeit nachzugehen.

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung lohnt sich daher auch für Studenten. Diese profitieren nicht nur von einer vergleichsweise günstigen Prämie aufgrund ihres Eintrittsalters, sondern sichern sich auch ihren aktuellen Gesundheitszustand. Da im jungen Alter meist noch keine schweren gesundheitlichen Beeinträchtigungen vorliegen, fällt somit auch die  Beantwortung der Gesundheitsprüfung deutlich leichter.

Nachversicherungsgarantie nutzen

Da „Student sein“ de facto kein offizieller Beruf ist und die meisten Studenten somit keinen Verdienst haben, fallen die versicherbaren Rentenhöhen geringer aus als bei Beruftstätigen. Damit dies jedoch nicht zum Nachteil gereicht, sollten Studenten die Nachversicherungsgarantie nutzen. Dadurch kann die Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung angepasst werden. Voraussetzung hierfür sind verschiedene Lebensereignisse. Beispielsweise Heirat, Hauskauf, Beförderung oder natürlich auch die Aufnahme einer Berufstätigkeit nach abgeschlossenem Studium.

Somit kann die Berufsunfähigkeits-Rente nachträglich an die aktuelle Lebenssituation angepasst und ein ausreichender Versicherungsschutz über die Laufzeit garantiert werden. Jedoch kann die Berufsunfähigkeits-Rente nicht unbegrenzt erhöht werden. Die maximalen Erhöhungsgrenzen unterscheiden sich je nach Versicherer.

Früher an später denken

Wer heute studiert, hat sich sicher schon Gedanken darüber gemacht, was er später einmal machen möchte oder zumindest in welche Richtung es gehen soll.

Wer beispielsweise Lehramt studiert, wird spätestens zu seinem Diensteintritt mit dem Thema konfrontiert. Denn in der Regel haben Beamte auf Lebenszeit nur dann Anspruch auf Ruhegehalt, wenn diese bereits fünf Jahre Dienstzeit abgeleistet haben. Das trifft ebenso auf Beamte auf Probe oder Widerruf zu. Ist dies nicht der Fall, werden die Betroffenen normalerweise entlassen, falls sie dienstunfähig werden. Dann erfolgt eine Nachversicherung in der gesetzlichen Rentenversicherung. Aber auch hier haben sie erst nach fünf Jahren Versicherungszeit Anspruch auf Leistung und müssen zudem die strengen Voraussetzungen der Erwerbsminderungsrente erfüllen.

Daher sollte bei Vertragsabschluss die Dienstunfähigkeitsklausel mit eingeschlossen werden. Ist die Klausel im Vertrag vereinbart, erhält die betroffene Person die versicherte Berufsunfähigkeits-Rente, ohne die Voraussetzungen einer Berufsunfähigkeit erfüllen zu müssen. Paragraf 44 Bundesbeamtengesetz (BBG) regelt, welche Voraussetzungen stattdessen erfüllt sein müssen, um als dienstunfähig zu gelten und die Leistung zu erhalten.

Diese Tarife sind ein guter Anfang

Vor allem die Allianz, die Alte Leipziger als auch die LV 1871 sind sehr beliebte Anbieter, welche nicht nur durch ihre Leistungen, sondern auch durch ihre Abwicklung und Servicequalitäten überzeugen.

Allianz

  • Mindestalter ab zehn Jahren
  • Maximale BU-Rente für Schüler bei Abschluss 1.500 Euro
  • Nachversicherungsgarantie ohne erneute Risikoprüfung, jedoch nur mit Erfüllung bestimmter Voraussetzungen
    Jeweils maximal 500 Euro/insgesamt maximal 1.000 Euro
  • Beitragsüberprüfungsoption: Bei Wechsel der Schulform und gegebenenfalls Klassenstufe sowie Aufnahme von Ausbildung oder Berufstätigkeit bzw. Studium oder auch später beim Berufswechsel können sich die Beiträge reduzieren und der Versicherungsschutz angepasst werden.
  • Höhe des Beitrags richtet sich nach Schulform und gegebenenfalls nach der Klassenstufe.

Alte Leipziger

  • Anerkennung des Berufsstatus für Hausfrauen/-männer, Studenten, Azubis sowie Schüler ab zehn Jahren
  • Student (je nach Studiengang) 18.000 Euro oder 24.000 Euro Jahresrente
  • Nachversicherungsgarantie (keine Gesundheitsprüfung, jedoch Prüfung der finanziellen Angemessenheit)
    Jeweils maximal 500 Euro/insgesamt maximal 1.000 Euro
  • Differenzierte individuelle Einstufung durch sieben Berufsgruppen, insbesondere auch differenzierte Berufsgruppen für Studenten
  • Verzicht auf Prüfung der Umorganisation bei erfolgreichem Abschluss einer akademischen Ausbildung und beruflicher Tätigkeit mit mindestens 90 Prozent kaufmännischer und organisatorischer Tätigkeit.

LV1871

 

  • Eintrittsalter ab zehn Jahren
  • Studenten, Schüler gymnasiale Oberstufe, Arbeitnehmer in Elternzeit: 18.000 Euro Jahresrente/Schüler, Azubis, Hausfrauen, Beamte: 13.200 Euro Jahresrente
  • Vereinfachte Gesundheitsprüfung
  • Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheits- und/oder Risikoprüfung
    Ereignisabhängig: jeweils maximal 50 Prozent der Ursprungsrente
    Ereignisunabhängig: jeweils maximal 3.000 Euro jährlich, insgesamt maximal 60 Prozent vom Bruttojahreseinkommen
  • Anpassungsrecht bei Änderung des Regelrenteneintrittsalters

Selbstverständlich gibt es neben diesen Anbietern noch weitere, die sich im Bereich Berufsunfähigkeit für Studenten etabliert haben.

Vereinbaren Sie ihr kostenloses Beratungsgespräch zur richtigen Absicherung für Studenten

 

Alexander Kraus - Versicherungskaufmann

Alexander Kraus
Versicherungsfachmann

Telefon: 09435 – 300 99 82
Mail: kraus@bavaria-regensburg.de



[ zurück ]