Warum ist eine Risikolebensversicherung wichtig?

RisikolebensversicherungWenn der Ernstfall eintritt, hat man nicht nur mit Emotionen zu kämpfen, man ist gleichzeitig auch mit vielen organisatorischen Herausforderungen konfrontiert. Die durch den Verlust entstehende Trauer kann niemand abnehmen. Um sich in dieser schwierigen Zeit zu orientieren, ist vor allem auch ein finanzieller Rückhalt notwendig. Eine Risikolebensversicherung hält „den Rücken frei”, damit in dieser schwierigen Phase nicht auch noch finanzielle Sorgen dazu kommen.

Denn, auch wenn die Gedanken in dieser Zeit sicherlich woanders sind, die finanziellen Verpflichtungen laufen weiter. Lebenshaltungskosten, Geschäftskredite oder ein Baudarlehen - finanzielle Verpflichtungen sollten nicht auf den Schultern der Hinterbliebenen lasten. Mit einer Risikolebensversicherung können Sie die Existenz Ihrer Ehe-, Lebens- oder Geschäftspartner optimal absichern.

Unser Leitfaden sowie die Kurzcheckliste für den Trauerfall unterstützen Euch auf dem organisatorischen und bürokratischen Weg.

LEITFADEN FÜR DEN TRAUERFALL

Wie viel bekommen die Hinterbliebenen (Hilfe vom Staat)?
Stirbt ein Ehepartner, bekommen Witwe bzw. Witwer eine Witwen-/ Witwerrente. Das bekannte Sterbegeld wird seit 2004 nicht mehr gezahlt. Die Höhe der Hinterbliebenenrente richtet sich nach der Rente, auf die der verstorbene Ehepartner zum Zeitpunkt seines Todes Anspruch gehabt hätte.

Broschüre Risikolebensversicherung

Diese Gründe sprechen für eine Risikolebensversicherung:

Familie mit Kindern
In erster Linie lohnt sich die Risikolebensversicherung besonders für Familien mit Kindern. Gerade hier ist es wichtig an die Vorsorge zu denken. Eine Familie steht immer vor finanziellen Problemen, wenn der Hauptverdiener nicht mehr unter Lebenden weilt.

Sicherheit für Kredite im Todesfall
Irgendwann ist es bei den meisten von uns soweit: Eine besonders große Investition steht an, etwa der Kauf einer Immobilie. Um den Kaufpreis aufzubringen, wird häufig ein Teil der Summe finanziert. Doch was passiert, wenn einer der Verdiener noch in der Rückzahlphase stirbt? Notverkauf und Zwangsversteigerung drohen.

Hier bietet die Risikolebensversicherung einen flexiblen und preiswerten Schutz.

Die Familie hat nach dem Todesfall nicht nur die Beerdigungskosten und die laufenden Kosten zu tragen. Sie müssen auch die Kredite bei der Bank weiter bedienen. Die Risikolebensversicherung kann  dann zur Tilgung des Kredits genutzt werden.

Geschäftspartner schützen sich gegenseitig
Ein Sonderfall ist die gegenseitige Absicherung von Selbstständigen. Wenn sich zwei oder mehr Partner dazu entscheiden, gemeinsam etwas aufzubauen, kostet das vor allem in den ersten Jahren viel Zeit, Geld und Energie. Verstirbt einer der Partner, ist das gemeinsame Projekt in Gefahr, womöglich müssen Angestellte entlassen werden und der Fortbestand der Firma ist gefährdet.

Mit einer Risikolebensversicherung wird das finanzielle Risiko beherrschbar.

Mit einer Partner-Risiko­le­bens­versicherung können sich Partner gegenseitig absichern. Hier wird ein Vertrag auf das Leben von zwei Personen abgeschlossen und die Versicherungs­summe im Todesfall an den jeweils anderen ausgezahlt.

Nicht nur auf den Preis achten!
Die Risiko­le­bens­versicherung ist so flexibel wie kaum eine andere Versicherung. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, die Hinterbliebenen im Todesfall abzusichern. Vermeintlich günstige Beiträge machen den Eindruck, diese Risikolebensversicherung sei die beste. Dabei ist es wichtig auch auf die Leistung zu achten. Viele Versicherer bieten unterschiedliche Varianten an.

Unsere Absicherungsexperten unterstützen Sie gerne dabei, den optimalen Schutz für genau Ihre Lebenssituation zu finden. Wir sind für Sie da!

Mit unserem Rechner können Sie unverbindlich Ihre mögliche Risiko­le­bens­versicherung kalkulieren.

 

Bernhard Haschke


Bernhard Haschke

Versicherungsfachwirt

Telefon: 0941 - 64 66 25-0
Mail: info@bavaria-regensburg.de



[ zurück ]

 
Schließen
loading

Video wird geladen...